Auf zum Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz 2022!

Blogpost vom:

Seit dem 04. Oktober bis zum 28. Februar 2022 kann man sich bewerben. Wo, warum und womit? Das haben wir kurz und knackig zusammengetragen. Ausrichter des Wettbewerbs ist übrigens die Hochschule Koblenz. Spoiler: Mitmachen lohnt sich!

Woher kommen die Ideen?

Was haben die socialfunders aus dem TZK mit KOLORAT, holzgespür und eyevido gemeinsam? Sie alle kommen aus unserer Region und haben in der Vergangenheit erfolgreich am Ideenwettbewerb RLP teilgenommen. Für sie war das eine interessante Erfahrung, die sie und ihre (Geschäfts-)Idee vorangetrieben und bekannter gemacht hat.

Halten wir daher die wichtigsten Informationen fest.

1. Womit kann man sich bewerben?

Mit einer neuen Idee aus dem Bereich

  • Produkte
  • Dienstleistungen oder
  • Verfahren.

Zitat: “Diese sollten sich in Innovationen oder Weiterentwicklungen ausdrücken, die in einem Geschäftsfeld, Unternehmen oder Umfeld angesiedelt und in dieser Art noch nicht vorhanden sind.” Kurz: Versucht es einfach!


2. Wer darf mitmachen?

  • Erfinder
  • Schülerinnen und Schüler
  • Geschäftsführer
  • Mitarbeiter

Kurz: So gut wie jeder.

3. Was kann man gewinnen?

  • Attraktive Geldpreise
  • Netzwerk und Partner zum Vorantreiben der Idee
  • Sonderpreise
  • Teilnahme an Workshops und Seminaren
  • persönliche Beratunsgespräche
  • Unterstützung bei der Businessplanerstellung und Patentanmeldung

4. Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?

  • Die Bewerbungen werden automatisch dem entsprechenden Regionalwettbewerb Kaiserslautern, Koblenz, Mainz oder Trier zugeordnet und die zuständige Jury wählt je Regionalpreis drei Gewinner:innen aus.
  • Die insgesamt 12 Gewinner:innen der vier Regionalwettbewerbe nehmen am Landeswettbewerb teil, wobei die Landesjury drei Landessieger:innen auswählt.

5. Wohin mit der Bewerbung?

Ab geht’s an -> http://www.ideenwettbewerb-rlp.de!

Wir drücken die Daumen!