Erster Zukunftsdialog der „Smarten Region MYK10“ startet

Blogpost vom:

Die Strategie zur „Smarten Region MYK10“ soll genau da ansetzen, wo die Menschen im Landkreis Mayen-Koblenz Herausforderungen und Handlungsbedarfe sehen. Dafür sind Sie als Bewohner, Arbeitgeber oder -nehmer aber auch Ehrenamtler die Experten des Alltags in unserem Landkreis – auf Ihre Rückmeldung sind wir angewiesen.

Diskutieren Sie bis zum 10. Februar mit uns: Welchen Herausforderungen begegnen Sie in Ihrem Alltag? Welche Lebensbereiche werden auf welche Art beeinflusst – von der Fortbewegung über die Alltagsversorgung bis hin zu Umwelt, Arbeit oder Bildung? Wo kann oder sollte Digitalisierung künftig zur Erleichterung Ihres Alltags beitragen? Gibt es Funktionen oder Dinge, die Ihrer Meinung nach besser nicht digitalisiert werden sollten?

Und so können Sie teilnehmen:

Online-Dialog

Am 17. Dezember startet der erste Online-Dialog auf myk10.de. Hier können Sie gemeinsam mit anderen Menschen aus Mayen-Koblenz diskutieren, wo Sie Bedarfe und Herausforderungen sehen. 

MYK 10 unterwegs

Darüber hinaus werden wir in den nächsten Monaten mehrere Orte im gesamten Landkreis besuchen. Im persönlichen Gespräch mit Ihnen vor Ort wollen wir gemeinsam herausfinden, wie die Region smarter und der Alltag aller Menschen in Mayen-Koblenz verbessert werden kann. Die Standorte und Zeiten werden wir jeweils eine Woche vorher bekannt geben und an die aktuelle Corona-Lage anpassen.

Individueller Fragebogen

Zusätzlich können Sie Ihre Meinung auch ganz individuell über diesen Fragebogen mitteilen. 

Ausgefüllte Fragebögen können Sie nicht nur digital an smarte [dot] region [at] kvmyk [dot] de senden, sondern auch in allen Verwaltungen der kreisangehörigen Verbandsgemeinden und Städten des Landkreises Mayen-Koblenz abgeben.

Der Fragebogen ist auch in gedruckter Form im Projektbüro in Andernach erhältlich. Das Projektbüro (Bahnhofstraße 22, Andernach) ist dienstags und mittwochs von 10 bis 13 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr für Sie geöffnet. 

 Was passiert mit den Beiträgen aus dem Zukunftsdialog?

Ihre Beiträge fließen in eine landkreisweite Analyse und Erfassung der hiesigen Situation im Vorfeld der Strategieentwicklung ein. Nächster Meilenstein ist es, Zukunftsbilder zu gestalten, wie unser Landkreis in einigen Jahren aussehen soll. Diese werden wir dann in einem zweiten Zukunftsdialog mit Ihnen diskutieren und abwägen. 

Die Strategie zur „Smarten Region MYK10“ wird in einem Prozess mit zahlreichen Beteiligungsformaten und unter Einbindung unterschiedlichster Interessengruppen bis Ende 2022 aufgestellt und zum ersten Mal im Rahmen des Zukunftsforums im September 2022 als Entwurf vorgestellt.

Weitere Informationen und Fragenbogen auf www.myk10.de