Kleiner Rückblick: StartPLAY 2022

Blogpost vom:

Am 5. und 6. August fand auf dem Campus der Universität Koblenz die StartPlay 2022 (Link) statt. Dabei handelte es sich um die erste interdisziplinäre Konferenz zu Gamification und Entrepreneurship. Hier im Blog hatten wir darauf hingewiesen (Link) und nahmen gerne daran teil.

Nun möchten wir einige Impressionen mit Ihnen teilen. Wir waren insbesondere bei der Eröffnung und am Freitagabend anwesend. Dazwischen hatten Workshops und unter anderem auch eine Wanderung durch die Weinberge an der Mosel stattgefunden. Es war zweifellos ein rundum gelungenes Programm.

Doch kommen wir direkt zum Abend. Nachdem Jeannine Krath alle begrüßt hatte, stellte Sonja Gröntgen die Smarte Region MYK10 (Link) vor und Jan Hagge präsentierte das TZK, gab Einblick in die Koblenzer Gründerszene. Beide Vorträge waren kurzweilig, informativ und humorvoll. Man genoss den Sektempfang und wechselte danach in den Nebenraum, wo alles bereits ähnlich einer TV-Talkshow aufgebaut war. Eine Fishbowl-Diskussion fand dort statt, die von der Wissenschaftlerin und Organisatorin Jeanine Krath moderiert wurde. Zu den Hauptteilnehmer*innen zählten neben Sonja Gröntgen und Jan Hagge auch Stefan Pandorf (Particulate) und Prof. Dr. Benedikt Morschheuser (Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg). Das Interesse im Publikum war sehr groß, sodass sich immer wieder andere Teilnehmer*innen in den Inner Circle setzten, Fragen einwarfen oder mit spannenden Statements die Diskussion weiter anregten. Dazu gehörten unter anderem Caroline Frumert (Systainchange GbR), Jasmin Deniz Karatas, Ralf Pfitzner (BOMAG), Stephan Mahlow (Mahlow Media) und Harald Düster (SUNDECK Consulting, Business Angel). Man diskutierte nicht zuletzt über Metaverse, die Bedeutung von Gamification fürs Handwerk, Nachhaltigkeit und Belohnungssysteme.

Der aufschlussreichen Gesprächsrunde folgte ein gemütliches Abendessen. Am Samstagmorgen ging das Programm weiter. Wer am gesamten Ablauf interessiert ist, findet den Überblick hier (Link).

Wir bedanken uns für dieses besondere Event und hoffen auf eine weitere StartPLAY in Koblenz!